Sicherheit

Typischer Einbruchsversuch Typischer Einbruchsversuch

Sind Ihre Fenster und Türen gegen Einbruch gesichert?

Zum Thema Sicherheit und Einbruchshemmung möchten wir uns auf die Statistik des Bundeskriminalamtes beziehen, der nach gerade Entwicklungen im Bereich der konstruktiven Sicherungsmethoden im Fenster- und Türenbau nachhaltig zur Abwehr eines Einbruchs beitragen:

"In 58 Prozent der Fälle scheiterten Täter an Sicherungen, die vor, in oder auf Fenstern/Fenstertüren, in 25 Prozent an Sicherungen, die in oder auf Türen installiert wurden. An sonstigen Sicherungen, z. B. Überfall- und Einbruchmeldeanlagen oder Hunde, scheiterten 17 Prozent. Die Zunahme bei Pilzkopfverriegelungen (auf 25,38 Prozentpunkte), Querriegelschlössern (auf 4,73 Prozentpunkte) und Mehrpunktverriegelungen (auf 6,88 Prozentpunkte) zeigt, dass immer mehr Menschen in wirksame Sicherungstechnik investiert haben."
(Auszug, Kölner Studie 2011)

Für die, die es genau wissen wollen

Um die Sicherheit der Fenster zu erhöhen, verwenden wir nur noch sog. Pilzzapfen in allen unseren Fenstern. Auch in der Ausführung Grundsicherung wird eine Eckumlenkung und Kippriegellager mit erhöter Sicherheit verwendet.

Zusätzlich bieten wir auch abschließbare Fenstergriffe (Oliven) an.

Die konstruktive Sicherung Ihrer Fenster und Türen gegen Einbruch ist daher ein zentrales Thema in der Entwicklung unserer Produkte. Standardmäßig bieten wir daher:

Sollten Sie Sicherheitsanforderungen haben, die darüber hinaus gehen, dann sprechen Sie uns einfach an.

Verriegelungsstelle am Fenster Verriegelungsstelle am Fenster

Grundsicherheit - schon im Standardbeschlag

Gelegenheit macht Diebe. Ungelegen kommen Einbrechern dagegen selbst einfache Sicherheitsmaßnahmen. Die reichen meistens, um Gelegenheitstäter von ihrem Vorhaben abzubringen.

Der erhöhte Widerstand schon im Standardbeschlag sorgt deshalb dafür, dass sich der Fensterbeschlag durch körperliche Gewalt allein nicht überwinden lässt.

Verriegelungsstellen in der Ausführung RC 1 Verriegelungsstellen in der Ausführung RC 1

RC 1 - mehr Widerstand, mehr Schutz

Wer sich vor unliebsamen Besuchern schützen will, muss mit entsprechenden Maßnahmen vorbeugen.

Zusätzliche Sicherheits-Verriegelungsstellen, Aushebelschutz und ein abschließbarer oder sperrbarer Handhebel bieten mehr Einbruchshemmung.

Diese Beschlagssicherheit entspricht der RC 1 nach DIN V ENV 1627 ff und der RAL-RG 607/13 (AhS).

Verriegelungsstellen in der Ausführung RC 2 Verriegelungsstellen in der Ausführung RC 2

RC 2 - Rundherum mehr Widerstand

Selbst gut vorbereiteten Einsteigern lässt sich wirksam Widerstand leisten:

Diese Beschlagsicherheit widersteht auch schwerem Werkzeug - ein beruhigendes Gefühl für Sie und Ihre Familie.

Die Sicherheitsstufe entspricht der RC 2 nach DIN V ENV 1627 ff.